Webcam ansehen
Wetter Latsch - Martelltal
Interaktive Karte
Partner Südtirol
Jetzt anfragen
Allgemein ,  Aktiv Wandern ,  Nationalpark  |  18.10.2022  -  18.10.2022

„Design Educates Award“ für den Marteller Plima-Schluchtenweg

Der Plima-Schluchtenweg im hinteren Martelltal weiß zu begeistern. Der Erlebnisweg im Talschluss wurde im Sommer 2017 eröffnet und zog seitdem zahlreiche Touristen und Einheimische in seinen Bann. Bei der Rundwanderung kommt man dem Plimabach und rauschenden Wasserfällen nahe, beeindruckend ist dabei auch die Hängebrücke.

Die Hängebrücke und die Aussichtspunkte am Panoramaweg am Talschluss des Martelltals sind eine Kooperation von tara Architekten und Pohl+Partner Ingenieure und wurden von der Gemeinde Martell in Auftrag gegeben. Das Planungsteam wurde dafür kürzlich mit dem „Design Educates Award“ prämiert. Dabei handelt es sich nicht um einen reinen Architekturpreis, sondern hierbei werden Projekte prämiert, die auch einen bildungstechnischen Hintergrund haben.

 „Eine sehr schöne Anerkennung. Es ging beim Projekt Plima-Schluchtenweg darum, Wertschätzung für den hochalpinen Lebensraum zu gestalten. Wir haben es hier mit einer nachhaltigen Wertevermittlung zu tun, die sich auf das ganze Tal auswirkt“, so die verantwortliche Architektin Heike Pohl.

Obwohl schon immer ein Wanderweg nur wenige Meter daneben verlief, wurde die Plima-Schlucht nie in den Blickpunkt gerückt. Kein Wanderer, kein Tourist, kaum ein Einheimischer kannte sie, obwohl sie von beeindruckender Schönheit ist. Dadurch wurde die Vision, die Schlucht zugänglich zu machen, geboren.

„Die Herausforderung für uns als Designer bestand darin, Aussichtspunkte zu entwickeln, die genügend Sicherungselemente (Treppen, Geländer usw.) bieten, um die Sicherheit des Besuchers zu gewährleisten, und gleichzeitig das atemberaubende Erlebnis zu bewahren, das einem weiche Knie bereitet, wenn man sich langsam dem Rand der Schlucht nähert“, erinnert Heike Pohl.

 Aushängeschild für das Martelltal

„Der Plima-Schluchtenweg ist mittlerweile ein Aushängeschild für das ganze Martelltal“, freut sich auch der Marteller Bürgermeister Georg Altstätter. Solche Preise seien eine Bestätigung für die gute Arbeit. „Das Martelltal hat einiges zu bieten, der Erlebnisweg ist einer der vielen Höhepunkte unseres Tals. Auch für uns bedeutet dieser Award Anerkennung und Motivation zugleich“, so Altstätter. Der Gemeinde, die als Bauherr fungierte, sei es stets ein großes Anliegen gewesen, hier etwas Bleibendes zu schaffen. Vor allem auch jetzt im Herbst ist der Rundwanderweg einen Besuch wert.

  Zurück zur Übersicht
Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte deren AGB und Datenschutzbestimmungen .

Mehr Infos
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.